Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles (Pressemitteilungen)

TÜV Süd lobt Behandlungsqualität bei Vitos Gießen-Marburg

31.10.2018

Prüfung bestanden! Die beiden Qualitätsmanagementkoordinatoren Albrecht Trenker (links) und Bernd Donges mit dem Qualitätszertifikat der Vitos Gießen-Marburg gemeinnützigen GmbH.

Gießen-Marburg, 31. Oktober 2018. Wie gut arbeiten die Teams auf den Stationen zusammen? Wie sieht es mit der Arzneimittelsicherheit, Hygiene und Kommunikation im Arbeitsalltag aus? Fragen wie diesen ist eine Auditorin des TÜV Süd bei Vitos Gießen-Marburg nachgegangen. Mit positivem Ergebnis: Sie zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Mitarbeiter.

Vitos Gießen-Marburg ist mit seinen Kliniken und Betriebsstätten nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziert. Das heißt, dass die Qualität und Struktur der alltäglichen Arbeit durch ein entsprechendes Qualitätsmanagementsystem gesichert ist. Ob die Vorgaben für das Zertifikat noch eingehalten werden, wird regelmäßig geprüft. So auch jetzt wieder.

Gute Teamarbeit

Drei Tage lang wurden ausgewählte Bereiche der Einrichtungen in Gießen und Marburg unter die Lupe genommen, wurden Mitarbeiter befragt, Stationen besichtigt und Dokumentationen eingesehen. Dabei ging es unter anderem um Themen wie Behandlungsqualität, Patientenzufriedenheit und die teamübergreifende Zusammenarbeit.

Positive Rückmeldung bekamen die Kliniken zum Beispiel in Bezug auf die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Berufsgruppen. „Bei uns gibt es ein Behandlungsteam über alle beteiligten Berufsgruppen hinweg“, erklärt Qualitätsmanagementkoordinator Bernd Donges. "Jedem ist das individuelle Behandlungsziel eines Patienten bekannt und alle berücksichtigen dies in der täglichen Arbeit.“

Innovative Ansätze

Lob fand die Auditorin zudem für die Innovationskraft der Kliniken. So ist unter der Führung des Ärztlichen Direktors Professor Dr. Michael Franz mit der umfassenden Einbindung der  DBT (Dialektisch-Behaviorale Therapie) auf den Stationen begonnen worden – einem Behandlungskonzept, das vorwiegend bei Borderline-Patienten wirksam ist. Ein weiteres Beispiel ist die Einführung des Safewards-Modells zur Vermeidung und konstruktiven Lösung von Konflikten auf den Stationen. Die Auditorin zeigte sich beeindruckt, wie engagiert sich die Mitarbeiter in diese neuen Projekte einbringen.

So fiel dann auch das abschließende Ergebnis positiv aus: Das Qualitätsmanagementsystem von Vitos Gießen-Marburg erfüllt die gesetzlichen Anforderungen sowie die Normanforderungen der DIN ISO 9001:2015.

Der Prüfung gestellt haben sich Mitarbeiter aus den Stationen, Ambulanzen und Tageskliniken der Vitos Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie in Gießen und in Marburg, der Vitos Klinik für Psychosomatik in Gießen, der Vitos Klinik Lahnhöhe in Marburg sowie – ebenfalls in Marburg – der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen und der Begleitenden Psychiatrischen Dienste (BDP).

Die komplette Pressemitteilung als PDF.