Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrische Dienste > Über uns

Über uns: Vitos begleitende psychiatrische Dienste Marburg

Die begleitenden psychiatrischen Dienste entstanden, wie eigentlich alle Träger gemeindepsychiatrischer Angebote, im Zusammenhang mit der durch die Psychiatrie-Enquete-Kommission angestoßenen Enthospitalisierung.

Unsere Zielgruppe waren schon damals chronisch psychisch kranke Menschen, die bis dahin oft sehr lange in den psychiatrischen Krankenhäusern verblieben waren, für die wir dann nach anderen Lösungen suchten. Von der Pflegeeinrichtung (nach SGB XI) wandelten wir uns schrittweise in Eingliederungshilfeeinrichtungen (SGB XII) und bieten heute ein differenziertes gemeindepsychiatrisches Angebot in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit.

Unsere Ziele und Gedanken

Wir möchten die Lebensqualität und Lebenszufriedenheit des einzelnen Menschen besonders im sozialen und lebenspraktischen Bereich, mit den Zielen verbessern:

  • selbstständiger und eigenverantwortlicher zu leben.
  • Hilfestellung in Krisen und bei längeren Krankheitsphasen zu geben
  • in ein weitgehend „normales” soziales Umfeld zu integrieren
  • situationsorientierte und individuelle Hilfe für den einzelnen Menschen zur Förderung sozialer und lebenspraktischer Kompetenzen
  • einen geschützten Lebensraum anzubieten, mit dem Ziel genügend Anregungen zu schaffen, um eigene Entwicklungspotentiale neu zu entdecken und zu entfalten
  • ein Leben unter möglichst alltäglichen Bedingungen zu bieten

Leben statt Leben üben
Wir bieten die Möglichkeit sich nach ausreichend erworbener Selbstständigkeit für das „Betreute Wohnen“ zu entscheiden oder in ein eigenverantwortliches Leben zurück zu kehren. Es ist uns ein Anliegen, durch unsere Arbeit daran mitzuwirken, dass die gesellschaftliche Akzeptanz für psychisch kranke Menschen wächst.