Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrische Dienste > Aufnahme

Aufnahme

Für den ersten Kontakt steht in der Regel der Therapeutische Leiter, in Abwesenheit dessen Stellvertreter zur Verfügung. Ein erstes Infomations- bzw. Beratungsgespräch ist telefonisch möglich. Gerne laden wir den Interessenten, Angehörigen und Betreuer kurzfristig zur Besichtigung und Vorstellung des Leitungsangebotes der Einrichtung ein. Darüber hinaus sind Probebesuche, aber auch Probewohnen für den Interessenten möglich, um die Entscheidungsfindung zu erleichtern.

Nach gesicherter Kostenübernahme wird mit dem Klienten und ggf. mit seinem gesetzlichen Betreuer ein Aufnahmetermin vereinbart. Mit der Aufnahme eines Bewohners beginnt der Prozess, dass sich der Bewohner möglichst schnell zu Recht findet und sich „zu Hause“ fühlt. Der Therapeutische Leiter führt das Aufnahmegespräch gemeinsam mit dem „neuen“ Bewohner und in der Regel mit Angehörigen und oder dem gesetzlichen Betreuer. Ziel ist es von Beginn an Sicherheit, Vertrauen und Verständnis zu vermitteln. Die systematisch fachlich Erfassung der persönlichen Daten und beginnende Anamnese, Biographie übernimmt verantwortlich die Bezugsbetreuungskraft. Die Bezugsbetreuungskraft ist dafür verantwortlich in den ersten Tagen dem „neuen Klienten“ in besonderem Maße zur Seite zu stehen.

Wichtig zu wissen: Wir können in der Regel nur Klienten aus unserem definierten Versorgungsgebiet, dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, aufnehmen.

.