Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrie >Über uns > Psychiatrische Pflege

Psychiatrische Pflege

Die Pflege in der Psychiatrie unterstützt den Patienten bei der Bewältigung der gesundheitlichen Folgen im Alltag. Gemeinsam mit dem Patienten werden nach einer differenzierten Pflegediagnostik die Pflegeinterventionen geplant. Dies geschieht in enger Abstimmung im Behandlungsteam. Ziel ist es, die größtmögliche Selbständigkeit in allen Lebensbereichen des Patienten zu erhalten und zu fördern.

Zu den Aufgaben der Pflege gehören unter anderem:

  • Krankenbeobachtung
  • Pflegediagnostik
  • Gestaltung einer vertrauensvollen Atmosphäre und therapeutischen Beziehung
  • Förderung lebenspraktischer Fertigkeiten
  • Einzel- und Gruppentrainings (Medikamenteneinnahme, Entspannung, Selbstversorgung, Freizeitgestaltung u. v. m)
  • Pflegerische Psychoedukation
  • Angehörigenbetreuung
  • Prophylaxen und Wundmanagement
  • Konsilbegleitung
  • Praktische Anleitung von Auszubildenden

Unser Anspruch ist es, die Pflegequalität kontinuierlich weiterzuentwickeln. Dabei berücksichtigen wir neuste pflegewissenschaftliche Erkenntnisse und legen großen Wert auf eine systematische Personalentwicklung. Wir beschäftigen über 300 Gesundheits- und Krankenpfleger mit zum Teil umfangreichen Zusatzqualifikationen, z. B.

  • Fachkrankenpflege für Psychiatrie
  • Qualitätsmanagement
  • Praxisanleitung
  • Psychoedukation
  • Pflegepädagogik
  • Pflegewissenschaft
  • Pflegemanagement
  • Krankenhausbetriebswirtschaft